Nachschlag


Da in den Medien ausführlich - und in der Regel zutreffend - berichtet wurde und wird, kann ich mich hier auf einige wenige, mir wesentlich erscheinende Punkte beschränken.


Mai 92:

In der Aufstiegsrunde, die unserer Meisterschaft 91/92 folgte, scheiterte der VfL mit 3 Toren in Frankfurt / Main; gegen PSV Grün - Weiß Frankfurt wurde 19:22 verloren. Ironie des Schicksals: der PSV mußte mitten in der Saison (Anmerkung meinerseits: genau nach 2 Spieltagen!!!) die Segel streichen aus finanziellen Gründen und sich aus der 1. Liga abmelden, so daß der Platz blockiert war und frei blieb bis zum Ende der Saison.

Mannschafts-Zusammensetzung:

Bei der Mannschaft trat - mit dem 30.06 als Vertragsauslaufdatum - ein empfindlicher Umbau ein: trotz des errungenen Meistertitels verließen sieben Spielerinnen die Mannschaft; aus den verschiedensten Gründen (darunter sogar ein Vertragsbruch - Melanie Bernecker -) fand keine Vertragsverlängerung für sie statt, die Personaldecke war vorübergehend sehr geschrumpft. Es konnten dann aber einige Neuzugänge zu verzeichnen sein, unter anderem kamen Eike Lange, Alex Hoffmann und Piet Küsel zum VfL.

DHB-Pokal:

Hier kam der VfL bis unter die letzten 16 in Deutschland, ein durchaus gutes Abschneiden. Man scheiter erst gegen den Erstligisten Buxtehude. Die Pokalrunde brachte den VfL finanziell arg in Bedrängnis, waren vorher Reisen nach Augsburg und Coburg durchzuführen.

Stormarnhalle:

Das wichtigste Geschenk des jahres 92, von dem neben den 1. Damen auch alle anderen Mannschaften des VfL profitieren, machte uns die Stadt Bad Oldesloe mit der Erneuerung des Hallenbodens und der Vergrößerung des Spielfeldes auf 20x40m!


"Stormarnhalle bundesligatauglich" konnte am 20.8.92 gemeldet werden, nachdem die Hallenabnahme durch Walter Kreienmeyer vom DHB erfolgt war. Dafür den Dank der gesamten Handballabteilung und des VfL an die Stadt. Ein Wermutstropfen ist allerdings die damit einhergehende Verkleinerung der Zuschauer-Sitzplatzkapazität, unser größter Wunsch bleibt die Vergrößerung der Zuschauer-Kapazität, denn für unsere finanziellen Verhältnisse - von Erstligaverhältnissen ganz zu schweigen - wäre die Zuschauerkapazität nicht ausreichend!! Auch ein finanzieller Ausgleich durch die Stadt wäre wünschenswert!

A-Trainer-Lehrgang:

Hierfür hat sich Claus Schilk, als bisheriger B-Lizenz-Inhaber, entschieden, die entsprechenden Lehrgänge ziehen sich über die Jahre 1992 und 93 hin.

Ausblick über die Saison 93/94:

Hierfür wurde bereits per 1.3.93 die Meldung abgegeben, wir werden also in der Bundesliga einen neuen Anlauf machen.
In allen den Bundesligabereich betreffenden Fragen wird engster Kontakt mit dem VfL-Vorstand gehalten, der auch die Zielsetzung "Meister in der 2. Liga" und den damit verbundenen Aufstieg in die 1. Bundesliga voll unterstützt. Die hierzu nötigen erweiterten Vorbereitungen (Verpflichtung weiterer Spielerinnen, Ausweitung des Sponsorenkreises und -engagements, Erstellung eines Marketing-Konzeptes und Bildung einer separaten Firma, die unabhängig vom eingetragenen Verein VfL agiert) sind im Werden, und sollen für die Saison 93/94 ein noch strafferes Arbeiten ermöglichen.

Arbeitsmäßig wurde 92/93 mit einem relativ kleinen Team ausgekommen:


Trainer, Betreuer, Geräte- und Ausrüstung, Hallenzeitung, Sponsorenbetreuung, Hallenwerbung incl. Montage der Transparente

Claus Schilk, tatkräftig unterstützt von Thomas Gloth und Masseur Jens Brodersen


Finanzwesen, Hallen-Kassierer

Kassenwart Holger Orlowski,
Abteilungsleiter Jürgen Dorn,
Kassierer Siegfried Sommerfeldt


Hallenansage

Siegfried Plambeck und Gerd Bolzmann


Hallenordner und Organisation

Orlowski, Dorn und Sportfreund Ahne


Helfer beim Aufhängen der Werbung, Verteilen von Hallenzeitung und Plakaten

Jürgen Dorn, Siegfried Sommerfeldt


Hier könnten noch einige zusätzliche Kräfte gebraucht werden, die aber 100%ig zuverlässig arbeiten, aus Liebe zur Sache!!

Allen Genanten und Ungenannten, und last not least den Sponsoren und treuen Zuschauern, Dauerkarteninhabern und Trommler-Fans möchten wir bei dieser Gelegenheit ganz herzlichen Dank sagen für die Unterstützung und das Engagement, das den merklichen Aufschwung des Bundesliga-Handballs in Bad Oldesloe mit ermöglicht. Wir sind zuversichtlich, auch in Zukunft darauf zählen und aufbauen zu können, dann kann es mit dem Bundesliga-Handball beim VfL nur vorwärts gehen!!

Jürgen Dorn - Abteilungsleiter Handball - 18.4.93

Joomla templates by a4joomla

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.